April

Der Notstand ist doch längst Normalität

Über Krisen des Gesundheitssystems anderswo

„Dieser Fehler wird immer wieder gemacht: Im Schock über eine besonders spektakuläre und medial beachtete Epidemie werden andere Dauerkrisen des Gesundheitssystems in ärmeren Ländern vergessen. Das betrifft Frauen oft härter als Männer. In Sierra Leone starben während der Ebola-Epidemie mehr Frauen bei der Geburt ihrer Kinder als durch die Seuche selbst. Warum? Weil die ohnehin knappen Ressourcen des Gesundheitssystems aus den Entbindungsstationen zur Seuchenbekämpfung umgeleitet worden waren.“

Auszug aus dem Beitrag „Der Notstand ist doch längst Normalität“ von Andrea Böhm auf www.zeit.de am 22. März 2020