Oktober

Eine unbequeme Wahrheit

„Ich hasse es selbst, es so deutlich zu sagen, aber es gibt im Moment keinen Klimaschutz. Alle reden darüber, aber wir haben totalen Stillstand in Deutschland. Unsere Emissionen verharren auf hohem Niveau. Ein Deutscher produziert pro Kopf etwa zehn Tonnen CO2 im Jahr. Ein Inder beispielsweise etwa zwei Tonnen CO2. Jetzt stellen Sie sich mal vor, über eine Milliarde Inder würden ihren Ausstoß dementsprechend erhöhen. Das wäre eine Katastrophe. Wir sind einfach nicht glaubwürdig. Die Bundesregierung hat großspurig angekündigt: Wir senken unseren Ausstoß von Treibhausgasen gegenüber 1990 um 40 Prozent bis 2020. Dann ist sie zurückgerudert und meinte, das sei nicht zu schaffen. Wie kommt denn das auf der internationalen Ebene an?

…..

Ob man sofort alle Braunkohlekraftwerke abschalten kann, ist schwer zu sagen. Im Falle des Festhaltens an der Braunkohle auf dem heutigen Niveau kann allerdings keines der deutschen Klimaziele erreicht werden.“

Klimaforscher Mojib Latif im Interview mit Natascha Holsten (faz.net vom 17.08.2018)

 

Was können Einzelpersonen gegen den Klimawandel tun?

„An den Klimawandel denken, wenn man wählen geht.“

Die Physikerin Dr. Friederike Otto vomEnvironmentalChangeInstitute derUniversitätOxford im Dossier „Klima“ der „tageszeitung“ vom 30. August 2018