Unser Klimakonto: Längst überzogen

Immer wieder hört man als Einwand gegen stärkere Anstrengungen Deutschlands beim Klimaschutz, Deutschland verursache nur 2 % des globalen CO2-Austoßes.

Berücksichtigt man allerdings unseren Vorsprung durch die deutlich frühere Industrialisierung im Vergleich zu den meisten Ländern der Welt, kommen wir bereits auf 6 %.

Und bezieht man im Sinne von Klimagerechtigkeit den CO2-Austoß auf die Bevölkerungszahl, so kommt man knapp 9 Tonnen pro Kopf und Jahr. Damit liegen wir an elfter Stelle in der Liste aller Länder. Eine Person bei uns verursacht damit mehr Klimagase als 5 InderInnen.

Und gerade wurde ein Gesetz verabschiedet, das noch fast zwanzig Jahre Braunkohlenutzung erlaubt. Die Abschaltdaten der Kraftwerke wurden gegenüber dem sogenannten Kohlekompromiss für viel Werke in die Nähe des Enddatums verschoben. Und gerade ging – im Einklang mit diesem Gesetz – mit Datteln 4 ein neues Steinkohlekraftwerk an’s Netz. Mit Recht spricht daher „Fridays for Future“ Augsburg von einem Kohle-Einstiegs-Gesetz (s. Foto).

www.forumaugsburg.de – Lizenz: CC by-nc Version 3.0

Das heißt: Wir haben unser Klimakonto längst überzogen und müssen mehr tun für den Klimaschutz!

Datteln 4 und weitere Kohleblöcke sofort vom Netz!

Kostenlosen und besseren Nahverkehr in der Stadt und vor allem auf dem Land!

Hier und nicht bei Lufthansa und Co. ist Fördergeld zukunftsfähig investiert!